Nach der Ausgabe 2018 bei Michelin haben die 18. Sommerseminare des Aprodema (Verband zur Förderung der Berufe und Ausbildungen im Bereich der Landtechnik) diesen Sommer bei PELLENC stattgefunden. Bei dieser Veranstaltung sind verschiedene Hersteller zusammengekommen, um die teilnehmenden Lehrkräfte mit den neuen Technologien der Landtechnik vertraut zu machen.

 

Bildungseinrichtungen und industrie miteinander verbinden

Wie können junge Talente für den innovativen Landtechniksektor gewonnen werden ? Die jährlichen Sommerseminare der Aprodema sind eine ausgezeichnete Gelegenheit, um eine Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und Industrieunternehmen zu ermöglichen. Ziel ist es, speziell auf die Technologien dieses Sektors zugeschnittene Lehrprogramme zu entwickeln und die Attraktivität dieses zukunftsträchtigen Fachbereichs hervorzuheben. Die diesen Sommer von PELLENC SAS übernommene Ausgabe hat vom 9. bis 11. Juli im Zentrum „Fruitière numérique de Lourmarin“ stattgefunden.

 

85 lehrkräfte / 20 herstellerpartner

85 Lehrkräfte aus ganz Frankreich haben sich bei dieser Veranstaltung zur Teilnahme an fünf in Zusammenarbeit mit Herstellerpartnern organisierten pädagogischen Workshops zusammengefunden, bei denen es um verschiedenste Themen ging :

  • Hydraulik : POCLAIN und FENDT
  • Motor : MASSEY FERGUSON, JOHN DEER und ARGO
  • Traubenerntemaschine : PELLENC und CNH
  • Mulcher : KUHN
  • Pflug : GREGOIRE BESSON und LEMKEN

 

Unternehmensbesichtigung veranschaulicht die innovationskraft des sektors

Die von den Teams von PSAS angebotene Unternehmensbesichtigung hat bei den Lehrkräften und Herstellern großen Anklang gefunden. Laurent Claveau, Business Development Specialist bei Michelin sagte uns, er sei sehr vom Qualitätsniveau des Fertigungsbereichs und der Vielseitigkeit der Produktionsteams überrascht gewesen. Man spüre, dass sich die Mitarbeiter wirklich für ihre Tätigkeit interessierten und dass es ihnen wichtig sei, sich immer weiter zu verbessern.